Im Rahmen des AIC 2019 wurden auch in diesem Jahr die ÖGARI-Wissenschaftspreise verliehen. Eine Arbeit, die für einen Wissenschaftspreis in Frage kommt, muss in den 12 Monaten vor der Antragstellung von einem Peer Reviewed Journal publiziert oder akzeptiert worden sein. Der erste Preis ist mit 1.500, der zweite mit 1.000 und der dritte Preis mit 500 Euro dotiert.

Die Preisträgerinnen und Preisträger der Wissenschaftspreise 2019:

1. Preis:

Effect of Intraoperative Goal-directed Balanced Crystalloid versus Colloid Administration on Major Postoperative Morbidity – A Randomized Trial
Kabon B, Sessler D, Kurz A on behalf of the Crystalloid-Colloid Study Team
Anesthesiology 2019; 130:728-744

v.l.n.r.: Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller, Priv.-Doz. Dr. Barbara Kabon, Univ.-Prof. Dr. Anette-Marie Schultz © ÖGARI/Alexander Danner

2. Preis:

Comparing the McGrath Mac Video Laryngoscope and Direkt Laryngoscopy for Prehospital Emergency Intubation in Air Rescue Patients: A Multicenter, Randomized, Controlled Trial
Kreutziger J, Hornung S, Harrer C, Urschl W, Doppler R, Voelckel WG, Trimmel H
Critical Care Medicine. 47(10):1362-1370, October 2019.

Prim. Priv.-Doz. Dr. Helmut Trimmel in Vertretung für Ass.-Prof. Dr. Janett Kreutziger © ÖGARI/Alexander Danner

3. Preis:

Effect of intravenous S-ketamine on the MAC of sevoflurane: a randomised, placebo-controlled, double-blind clinical trial
Hamp T, Baron-Stefaniak J, Krammel M, Reiter B, Langauer A, Stimpfl T, Plöchl W
British Journal of Anaesthesia, 121 (6): 1242-1248 (2018)

v.l.n.r.: Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller, Dr. Thomas Hamp, Univ.-Prof. Dr. Anette-Marie Schultz © ÖGARI/Alexander Danner

 

Von den Abstracts, die für den AIC eingereicht wurden, werden jeweils die drei besten prämiert. Kriterien sind unter anderem Idee und Kreativität, klinische Relevanz oder Studiendesign.

 

Die Preisträgerinnen und Preisträger der Posterpreise 2019:

1. Preis:

Improved ventilation efficiency and lung recruitment in flow controlled ventilation compared to pressure controlled ventilation a prospective randomized porcine study
Spraider P, Abram J, Glodny B, Martini J

v.l.n.r.: Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller, Dr. Patrick Spraider, Univ.-Prof. Dr. Anna Bartunek © ÖGARI/Alexander Danner

2. Preis:

Intravenous diclofenac orphenadrine in the treatment of postoperative pain after remifentanil based total intravenous anesthesia for elective cruciate ligament surgery
Zeiner S, Knolle E, Thüringer K, Zotti O, Kimberger O

v.l.n.r.: Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller, Dr. Sebastian Zainer, Univ.-Prof. Dr. Anna Bartunek © ÖGARI/Alexander Danner

3. Preis:

Ein Aufstieg auf 4559 m führt zur Schädigung der Glykokalyx, deren Ausmaß mit dem Schweregrad der Akuten Bergkrankheit und der höheninduzierten pulmonalen Hypertonie korreliert
Schiefer LM, Macholz F, Schäfer L, Schmidt P, Sareban M, Berger MM

v.l.n.r.: Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller, Lisa Maria Schiefer, Univ.-Prof. Dr. Anna Bartunek © ÖGARI/Alexander Danner