Das 4. Österreichische Geburtshilflich-Anästhesiologische Symposium findet von Freitag, 15. September bis Samstag, 16. September jeweils zwischen 10:00 und 16:00 Uhr im Van Swieten Saal der Medizinischen Universität Wien statt.

Programm:

15. September 2017
Begrüßung
Sitzung 1: Anästhesie und Perinatologie: Stellenwert einer
interdisziplinären Zusammenarbeit
Sitzung 2: Maternales Alter und Komorbiditäten
Sitzung 3: Interaktion zwischen Perinatalzentrum und der/dem niedergelassenen Fachärztin/Facharzt für Frauenheilkunde bei der Betreuung von Schwangeren

16. September 2017
Sitzung 4: Sicherheitstrainings und Sicherheit im Kreißsaal
Sitzung 5: Spitzenmedizin und Forschung: Forum für junge WissenschafterInnen ihre Projekte vorzustellen
Sitzung 6: Aktuelle Guidelines in der Geburtshilfe und Anästhesie, Update
Schlußworte

Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das detaillierte Programm

Veranstalter:
Peter Husslein, Universitätsklinik für Frauenheilkunde, MedUni Wien/AKH Wien
Klaus Markstaller, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, MedUni Wien/AKH Wien
Peter Oppelt, Klinik für Gynäkologie, Geburtshilfe & Gynäkologische Endokrinologie, Kepler Universitätsklinikum, Linz
Jens Meier, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Kepler Universitätsklinikum, Linz

Kongressorganisation:
Klinische Abteilung für Geburtshilfe und feto-maternale Medizin
Medizinische Universität Wien
Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien
Telefon: +43 (0)1 40400-28220
E-Mail: bianca.polzer@akhwien.at

Anmeldung:
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung unter bianca.polzer@akhwien.at.
Die Registrierung erfolgt bei der Veranstaltung.

Approbation:
Diese Veranstaltung wird mit 16 DFP-Punkten approbiert.

 

Bild: Fotolia